Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr zum Datenschutz

Walter Sittler und Mariele Millowitsch - Alte Liebe

    31. Oktober 2020
    Beginn 20:00 Uhr
    Einlass ab 19:00 Uhr

Ticketpreise: 

PK1:37,90 €
PK2:34,90 €
PK3: 31,90 €

Buchen Sie Ihre Tickets telefonisch unter 02151 7810-140 (Mo.-Do. 10-16 Uhr, Fr. 10-15 Uhr) oder per Mail an ticket4@yayla-arena.de .

Direkt zur Online-Buchung

 

Mariele Millowitsch und Walter Sittler, TV-Traumpaar aus den Serien „Nikola“ und „girl friends – Freundschaft mit Herz“, harmonieren auch auf der Lesebühne perfekt. „Alte Liebe“ ist ein Buch voller Wortwitz, Wärme und klugen Gedanken, die sich die beiden Schauspieler wie Bälle zuspielen. Ein Stück zum Wiederkennen, Mitleiden und Mitlachen – gelesen am Samstag, 31. Oktober 2020, im Seidenweberhaus Krefeld.

Das Buch „Alte Liebe“ von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder basiert auf deren 20-jähriger Erfahrung einer glücklichen, inzwischen abgeschlossenen Ehe. Darin wechseln Dialoge zwischen Lore (Mariele Millowitsch) und Harry (Walter Sittler) mit ihren unausgesprochenen Gedankengängen ab. Es sind Szenen einer langen Ehe, die ein enormes Spektrum an Stimmungen wiedergeben, heiter bis schreiend komisch, besinnlich bis tieftraurig.

Oft sind Lore und Harry nicht einer Meinung, die unterschiedlichen Standpunkte werden klar, lassen Probleme, Differenzen und Missverständnisse erkennen. Aber eben auch die Gemeinsamkeiten, das gemeinsam Erreichte. Und so nähern sie sich immer wieder aufs Neue an.

Man glaubt es Mariele Millowitsch und Walter Sittler sofort, dass sie ein Paar sind, verbunden durch „Alte Liebe“. Es fühlt sich eben vertraut an, die beiden in dieser Rolle zu erleben. Immerhin haben die beiden Schauspieler in gleich zwei Serien die Fernsehzuschauer als Paar über viele Jahre begleitet und begeistert. Für genau solche TV-Rollen haben sie den Adolf-Grimme-Preis, den Deutschen Fernsehpreis oder die Goldene Kamera erhalten. Millowitsch und Sittler sind ein eingespieltes Team, beherrschen eine unglaubliche Leichtigkeit in ihrem Spiel und greifen souverän auf die Klaviatur der Emotionen zu.

Die Rheinische Post lobt: „ ‚Alte Liebe‘ ist ein Parforceritt, mit Emotionen, die im Sekundentakt kippen können. Da wird herzhaft gelacht und gleich darauf in der schützenden Dunkelheit des Saales vermutlich auch verstohlen geweint. Zu schmerzlich, zu bewegend, zu ähnlich dem eigenen Leben mögen manche Empfindungen sein. (…) ‚Alte Liebe‘ macht bewusst, wie zerbrechlich das Leben ist. Und wie kostbar die Zeit, die uns bleibt.“

 

Walter Sittler und Mariele Millowitsch - Alte Liebe